Finde uns auf Facebook

In Deutschland kommt es jährlich zu etwa 4.000 Grillunfällen durch die Verwendung von Brandbeschleunigern. Mehr als 10% dieser Unfälle enden mit schwersten Verbrennungen. Zu den Verletzten zählen oft Kinder, die in der Nähe des Grills spielen. Die Gefahr von Brandbeschleunigern wird häufig unterschätzt:

Wer Spiritus oder andere Brandbeschleuniger auf die Grillkohle gießt, löst gefährliche Verpuffungen aus - mit verhängnisvollen Folgen für alle, die sich in der Nähe befinden.

Daher beachten Sie folgende Hinweise:

- Fester Stand des Grilles / Nicht in der Nähe brennbarer Gegenstände

- Lassen Sie den Grill niemals unbeaufsichtigt

- Wahren Sie einen Sicherheitsabstand zum Grill (besonders Kinder)

- Verzichten Sie auf Brandbeschleuniger, wie z.B. Spiritus oder Benzin

- Halten Sie ein Löschmittel für den Notfall bereit (Feuerlöscher, Löschdecke)

- Informieren Sie ihre Kinder frühzeitig über die Gefahren des Grillens

Wenn doch etwas schiefgehen sollte, rufen Sie sofort die Feuerwehr über den Notruf 112 und leiten Sie Erste-Hilfe-Massnahmen ein.


Alle Informationen der Feuerwehr Hamburg finden Sie hier: Hier klicken
Aktion Paulinchen / Ratgeber (PDF, 16 Seiten): Hier klicken



 

Titel-Banner mit freundlicher Genehmigung von Rüdiger Gärtner