Finde uns auf Facebook

Die FF Eppendorf musste im Jahr 2011 zu insgesamt 66 Einsätzen (2009: 76, 2010: 50) ausrücken, die sich auf 12 (17) Brände, 51 (28) Technische Hilfeleistungen und 3 (4) Erstversorgungen und 1 (1) Fremdbesetzung verteilen.

1.   Die Gesamteinsatzdauer in der Betrachtung je Einsatz lag bei 143 h 16 min..
2.   Die durchschnittl. Einsatzdauer gemessen an allen Einsätzen betrug 130 min..
3.   Im 1. Halbjahr 2011 fielen insgesamt 37 (2010: 27) Einsätze an.
4.   Im 2. Halbjahr 2011 fielen insgesamt 29 (2010: 23) Einsätze an.
5.   Die Verteilung der 66 Einsätze im Jahr 2011 in der Tagesbetrachtung ergeben:

  • 17 (2010: 09) Tageseinsätze in der Zeit von 06:00 h bis 18:00 h
  • 34 (2010: 20) Abendeinsätze in der Zeit von 18:00 h bis 24:00 h
  • 15 (2010: 21) Nachteinsätze in der Zeit von 00:00 h bis 06:00 h

Insgesamt opferten die Kameraden der FF EPPD dabei ehrenamtlich 143 h 16 min. ihrer Freizeit für Einsätze. Zu dieser vorbildlichen Arbeit kommen jedoch noch weitere rund 400 Stunden dazu, in denen Dienstabende, Übungen, Lehrgänge, Bewegungsfahrten, Renovierungsarbeiten am Feuerwehrhaus oder Reparaturen durchgeführt wurden. 

Innerhalb des letzten Jahres fielen einige besondere Einsätze an, die nachfolgend im Rahmen einer Auswahl in den Vordergrund gestellt werden sollen:

Ein Feuer der 4.ALF in Tonndorf, ein Feuer der 2.ALF in Eimsbüttel (Gebäude- und Dachstuhlbrand), ein Feuer der 2.ALF in Alsterdorf und ein Feuer in Jenfeld (Gebäude- und Dachstuhlbrand), dazu weitere 13 Einsätze zum Ausleuchten / Einspeisen / Energieversorgung für den LIMA/GA.

Die zeitintensivsten Einsätze des gesamten letzten Jahres waren das FEU4 in Tonndorf am 09.07.11 mit 15 h 35 min., gefolgt vom FEU Kramerkoppel mit intensiver Dachhautöffnung mit 9 h 18 min. und dem FEU2 in Eimsbüttel mit 4 h 56 min. (ebenfalls intensiver Dachhautöffnung).

 

Titel-Banner mit freundlicher Genehmigung von Rüdiger Gärtner