Finde uns auf Facebook

An den beiden Samstagen am 05. und 12.02.2011, erhielt eine insgesamt jeweils 12-köpfige Auswahl an Wehrmitgliedern der beiden Technischen Züge (FF TH) mit dem Schwerpunkt Bergung und Beleuchtung (FF WARW u. FF EPPD) im Rahmen einer langersehnten Fortbildung eine erste fachspezifische Unterweisung in den 3 Bereichen: Baustatik, Abstützen und Aussteifen sowie Hoch- und Tiefbauunfälle.

Erstmalig fand eine gesonderte Ausbildungsveranstaltung in diesem Rahmen im Ausbildungszentrum Bau in Barmbek-Nord statt. Beide Veranstaltungen waren themenspezifisch identisch.
Die Begrüßung wurde bei der ersten Veranstaltung durch Wehrführer Wolfgang Bierkarre von der FF WARW stellvertretend für den LBF Andre Wronski wahrgenommen. Am zweiten Termin wurde der LBF durch WF Birger Christiansen von der FF BARMB vertreten.

Neben den Theorieeinheiten fanden auch drei kleine Übungen statt, bei denen eine Schachtrettung einer vermissten Person aus einem 5m tiefen Siel bei einem angenommenen Abwasserunfall durchgeführt werden musste. Des Weiteren standen danach im Teilbereich Abstützen und Aussteifen die praktische und zeitlich gemessene Konstruktion eines Sprengwerkes und eines Schwelljoches auf dem Lehrplan.

Ein großes Lob geht hier an die Ausbilder des Ausbildungszentrum Bau für den sehr gut gelungenen Unterricht. Ein weiteres Dankeschön gilt der FF Barmbek, für das freundliche und kameradschaftliche zur Verfügung stellen der Räumlichkeiten samt Kaltgetränke. Die Verpflegung wurde durch LBM im Auftrage vom LBF organisiert und war ebenfalls als gut zu bewerten.

Fazit:

Es handelte sich um eine rundum sehr gelungene F ortbildung bzw. Einführung. Die Ausbilder des AZB waren dabei sehr gut vorbereitet und fachkompetent.

Leider konnte in der Kürze der Zeit (08:00 - 15:30 Uhr) nur ein erster Überblick gegeben werden. Weitere theoretische Grundlagen oder Praxisanteile wären hier absolut wünschenswert und sollten bei etwaigen zukünftigen Veranstaltungen verstärkt werden.

Praktische Elemente des Tiefbauunfalles konnten leider nicht realisiert werden. Die Übenden beider Wehren waren sich am Ende jedoch einig, daß eine Veranstaltung dieser Art und Form absolut notwendig ist, sehr erfolgreich war und zwingend weiter betrieben werden sollte.

Diese Veranstaltung kann nur ein erster Anfang sein und auch die Frequenz sollte unserer Meinung nach verstärkt werden. Auch konnten nur 12 Wehrmitglieder je FF TH teilnehmen. Hier wäre es explizit wünschenswert und notwendig weitere zukünftige Veranstaltungen dieser Art umzusetzen und weiteren Mitgliedern diese Chance zu eröffnen. Alles in Allem eine Veranstaltung die so gerne immer wieder stattfinden darf.
Wir sagen Danke!

Warnung: Keine Bilder im angegeben Ordner vorhanden. Bitte Pfad kontrollieren!

Debug: angegebener Pfad - http://ff-eppendorf.de/images/aktuelles/2011/UEABSTAS050211

 

Titel-Banner mit freundlicher Genehmigung von Rüdiger Gärtner