Finde uns auf Facebook

Die Sylvesternacht 2010 war für die FF EPPD eher durchschnittlich und folgte damit dem Trend der Brandeinsätze im gesamten Stadtgebiet, welche erneut geringer als zum vorherigen Jahreswechsel ausfielen. In der Zeit von 18:00 h bis 07:00 h mussten wir zu lediglich 6 Einsätzen ausrücken. Wir waren mit dem LF 24/19-TH an der FuRW 11 (Innenstadt) eingemeldet.

Zudem wurde der GKW mit dem LIMA/GA abends gegen kurz vor 21:00 Uhr auf das Heiligengeistfeld zur Leitstelle Hafen alarmiert. Hier galt es als zentrale Energieversorgung für den GW-FM mit dem FüLA der FF HARB und dem GW-VERS der FF OTTS entsprechend Energie zu liefern. Diese Maßnahmen dauerten aufgrund einer sehr anspannten Rettungsdienstlage bis ca. 05.00 Uhr des Neujahrsmorgen an.

Kurz vor Mitternacht begann für uns die eigentliche Haupteinsatzphase, die sich abschnittsweise mit längerer Pause bis um ca. 04:00 Uhr morgens fortsetzte. Dienstende war für uns gegen 06:30 h. Viele dieser Einsätze erreichten uns als Folgeinsatz über Funk. Insbesondere die 4 festbesetzten wacheigenen RTW, die der FuRW Innenstadt die Nacht über zur Verfügung standen, fuhren ab ca. 22:30 h bis ca. 06:30 h in der Neujahrsnacht im Sekunden- bis Minutentakt zu ihren Einsätzen. Anhand der Einsatzzahlen war es für die FF EPPD eine eher weniger stark frequentierte Sylvesternacht. Besondere Einsätze waren nicht zu verzeichnen.

Für unser leibliches Wohl hatte die diensthabende Wachabteilung gesorgt. Es stand den ganzen Abend über mehrere gegrillte Fleischspieße und Berliner, sowie zahlreiche Getränke zur Verfügung. An dieser Stelle gilt der Dank den Kollegen der 3. WA der FuRW 11 für die gute Versorgung und Zusammenarbeit.

Warnung: Keine Bilder im angegeben Ordner vorhanden. Bitte Pfad kontrollieren!

Debug: angegebener Pfad - http://ff-eppendorf.de/images/aktuelles/2010/FEUK010111

 

Titel-Banner mit freundlicher Genehmigung von Rüdiger Gärtner